Gratis bloggen bei
myblog.de



there you go little prigs!..

..rief uns netterweise die Leiterin unseres letzten Hostels zu als sie an uns vorbeifuhr, den Mittelfinger hebend.

Dachte dass waere eine gute einleitung fuer einen neuen Blogeintrag

Also.. da ich nicht weiss wo ich anfangen soll red ich einfach drauf los

als wir in Perth waren haben wir verschiedene Arbeitsagenturen abgeklappert und ein unnoetiges Sicherzeitszertfikat fuer den Bau bekommen.. dann aber lieber alle working hostels angerufen und Perth verlassen. Uebrigends eine langweilige Stadt.. irgendwie. Komische Randgruppen gibts hier.. mit komischen Hosen oO

an dem Punkt gings dann auch ohne Malte weiter. Mit Hannes allein ist ja schon anstrengend, aber im Trio rumreisen muss nicht sein.. ^^ Also: Alle WorkingHostel sagten nein, wir sind ausgebucht, fuer die naechsten 2 wochen im vorraus. Natuerlich. Also blind ins Blaue gefahrn, mit ca. 250 dollarn pro Person. Erste Station: Donnybrook.. ca. 250 leute, davon mindestens 100 in zelten erwarteten uns, die alle auf Arbeit warteten.. denn dieses Hostel hatte eigentlich nichts zu tun. Aber jeder war verzweifelt.. Keine gute Sache, das Arbeitssuchen.

Danach: Busselton.. das schlechtbewerteste WorkingHostel in Western Australia.

Aber es war ok, voller Inder, nur ein Klo, aber ok. Zimmer warn sauber etc. Problem.. keine Arbeit. Eine Woche gewartet.. umsonst. Also weiter.. naechstes Ziel: Manjimup!

Wir haben natuerlich auch hier angerufen und gesagt bekommen alles sei ausgebucht.. aber was soll man machen, so ohne Plan und Hoffnung. Auf dem Weg nach Manjimup mussten wir dann noch einen klitzekleinen Waldbrand umfahrn.. die Strasse war gesperrt, also 100km umweg. Mit 30 dollarn sind wir dann auch angekommen im hostel. Die Leiterin war nicht da und wir schlugen blind unser Zelt im Garten auf. Aber am Ende war alles gut.. Arbeit! Auf einer Baumschule! Wie immer..

Die Arbeit war ok, aber das Hostel.. Die Duschen standen unter Strom, die Klos warn staendig ohne Papier, die kueche roch oefters mal ziemlich vergammelt und jede Nacht wurde komische Hardcoremusik aufgelegt die man bis ins letzte Eck hoeren musste und nicht schlafen konnte. Freitags gabs Barbecue umsonst, das war ok.

Aber: Die lesbische Kampfente von Hostelleiterin darf man nicht vergessen. Dazu noch die Iren die jedes Wochenende aufeinander losgingen. Aber die Hostelleiterin war schlimmer.. sie hatte naemlich immer lustigen Stress mit ihrer Freundin, der auch mal darin ausartete das man sich Dinge an den Kopf warf, vor ein fahrendes Auto sprang, oder mit zerbrochenem Glas aufeinander losging.. bis die Polizei kam Oo

Wir fragten unsern Chef ob wir das hostel gegen einen ruhigen Campingplatz eintauschen duerften, und es war ok. Das gefiel der Hostelleiterin natuerlich nicht.. wobei sie erst spaeter erfuhr das wir dort wieterarbeiteten (die sagte uns wir wuerden den job verlieren, aber das ist unserm chef ja egal)

Also sind wir umgezogen!

Hier ists schoen ruhig.. nichts los, viele Franzosen da und langweilig.. aber was will man machen. Allemal besser als das Hostel.. und billiger. Dafuer ist mein Zelt hier kaputt gegangen.. reisverschluss und loch in der Decke ^^.. aber das ist nicht so problematisch. Waldbraende gabs mehrere danach noch.. immer mal wieder irgendwo im umkreis, aber die sind nicht mit victoria vergleichbar und schnell vorbei. Aber es klingt schoen lustig wenn ich sag hier sind oefters waldbraende in der Umgebung

Im Moment ists dafuer Regen.. deswegen schreib ich im Moment auch anstatt zu arbeiten.. frei, zwangsweise ^^

ein paar sachen die wir/ich bisher in Manjimup gemacht hab/en:

zig mal Sandboarden gegangen (hier sind lustige Sandduenen in der naehe, und wir haben ja n sandboard)

einen komischen 52 meter hohen baum bestiegen (hannes nicht ganz, war doof mit sandalen ^^).. warn so eisenstangen im baum das man hochkonnte.. wurden damals benutzt damit einer von oben guggn konnte wenns brennt

oefters mal in bunbury gewesen.. 100km weg (zumeist nur um bei mc donalds zu essen)

ich war auf ner lustigen hausparty als ich mal am we die 10km in die stadt gelaufen bin vom campingplatz aus.. bei komischen australiern in nem winzigen reihenhaus (bzw. der australien version davon.. kleiner als ne durchschnittswohnung bei uns).. war lustig ^^

Nach Perth gefahrn sind wir mal.. da in Manjimup noch 2 Deutsche warn die wir von emerals kannten haben wir sie zurueck nach perth gefahrn um von da aus nach cairns zu fliegen.. war lustig.. kleinen roadtrip hingelegt um n motel zu suchen und ne nacht im auto gepennt weil kein motel oder hotel gefunden das auf hat und hostels warn alle 2 wochen im vorraus ausgebucht

und zu guter letzt haben wir 2 tage frei genommen und sind letztes wochenende nach kalgoorlie boulder gefahrn.. das war ein zwischendurch roadstrip von 2600kilometern .. in 4 tagen.. haben da den wave rock, diverse andere rocks, die groesste offene goldmine der welt und naja.. bestimmt noch irgendwelche anderen dinge gesehen. Dabei mal so gut wie ohne sprit in nem kleinen dorf angekommen, von nem deutschen polizisten angehalten woden und der motor machte lustige geraeusche und hat neues oel und kuehlfluessigkeit bekommen.

Hoffentlich schaffts die reise nach darwin ueberhaupt

Ansonstrn bleibts langweilig hier.. arbeiten noch 3 wochen bis zu unserem trip nach darwin.. da soll das auto dann auch verkauft werden

Der riss auf der windschutzscheibe wird leider auch immer groesser.. auf dem weg nach perth ist uns auch ein lustiger groesser ast draufgeknallt :/

naechstes we gibts wenn ichs schaff fotos.. aber nur wenn wir irgendwohinfahrn.. in manjimup kann man nichts hochladen

ein paar Postkarten sind in Arbeit

Hannes hat auch schon welche abgeschickt, die kamen aber anscheind wieder nicht an oO.. wuenscht mir also glueck bei meinen ^^

3 wochen noch arbeiten :/.. laaangweilig

jeden tag dasselbe.. komische kleine baeumchen beschneiden und unkraut vernichten.. jeden tag..

haben bisher 2000 gespart jeder (dollar).. bis wir hier weg sind sollens knapp ueber 3000 sein, das reicht fuer den rest von australien (Darwin, sydney, tasmanien)

Also.. bis dann meine lieben Liebenden!

17.3.09 04:36
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Benjamin (17.3.09 14:46)
endlich ma wieder wat Neues. Hasste die lesbische Kampfente auch fotografiert? würde sicher lustig aussehn


justfee (17.3.09 16:55)
schön, schön, schön........doch.......
ausgerechnet jetzt wo ihr nach Darwin wollt liest man hier in den Nachrichten das nun schon zum zweiten Mal ein Kind am Rande eines Tümpels in der Nähe von Darwin von einem Krokodil gefressen wurde

bin ich froh wenn ihr heil zurück seit *malwiedersodenk*


Lindaa (17.3.09 20:41)
Dannüüüü <3
ein lebenszeichen =D
ja ich bin auch froh wenn ihr wieder da seid =)...
..aber das du so viele waldbränge gesehen hast...schon krass irgendwie oO...gut das du weit genug entfernt davon warst xP

hau rein Brisko,

hab dich lieeeeeb ♥

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


chaste | host